SENIORENWEGWEISER für den Landkreis Ebersberg
Schriftgröße   A   A   A   Kontrast   +  

Entlastende Angebote

Die meisten Menschen möchten im Alter so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Dies ist möglich, wenn Sie rechtzeitig planen und auch die Entwicklung Ihrer zukünftigen Bedürfnisse mit in den Blick nehmen. Der Grundsatz "ambulant vor stationär" ist auch ein wesentlicher Gedanke der Seniorenarbeit im Landkreis Ebersberg. Hier finden Sie auch ein umfangreiches Angebot an sozialen Dienstleistungen und Hilfen.

Barrierefreies Wohnen

Lassen Sie Ihre Wohnung altersgerecht und barrierefrei ausstatten. Für eine behindertengerechte Wohnung gibt es eventuell Fördermöglichkeiten.

Alltägliche Hilfen

Soziale Hilfsdienste und Serviceagenturen bieten die unterschiedlichsten Dienstleistungen, die das alltägliche Leben erleichtern: hauswirtschaftliche Unterstützung, Fahrdienste, Begleitung zum Arzt oder zur Apotheke, Unterstützung bei Behördengängen, kleinere Reparaturen im Haushalt usw.. Kosten können Sie dabei sparen, wenn es in Ihrer Nähe eine Organisation gibt, die diese Leistungen oft auf ehrenamtlicher Basis oder auf Tauschbasis anbietet. Im Landkreis Ebersberg gibt es dazu zahlreiche Tauschbörsen, Freiwilligen- Agenturen, Nachbarschaftshilfen, Familienzentren usw.. Fragen Sie bei Interesse in Ihrer Gemeinde nach.

Mittlerweile liefern auch viele Lebensmittelhändler, Apotheken und diverse Fachgeschäfte Ihre Bestellungen zu Ihnen nach Hause. Kommt der Friseur, die Fußpflege, der Versicherungsvertreter zu Ihnen in die Wohnung? Ebenso bieten auch Ärzte, Therapeuten, die meisten sozialen Dienste und ehrenamtliche Helfer Hausbesuche an. Fragen Sie bei Bedarf einfach telefonisch nach oder informieren Sie sich über das Internet. Oft treten im Alter bei einfachen Hausarbeiten Schwierigkeiten auf, die Probleme und Gefahren mit sich bringen. Scheuen Sie sich dann nicht, Hilfe von gewerblichen Anbietern, sozialen Diensten oder Vereinen mit ehrenamtlichen Helfern in Anspruchzunehmen. Hier können oft kleine Unterstützungen große Entlastung bringen.

Alltagsbegleiter für Senioren

Diese kommen stundenweise ins Haus und helfen älteren Menschen, ihren gewohnten Tagesablauf zu bewältigen und die Angehörigen zu entlasten. Eine Abrechnung über Betreuungsleistungen des Pflegeversicherungsgesetzes ist gegebenenfalls möglich. Fragen Sie hierzu bei Sozialstationen (u. a. Caritas), Pflegediensten, den Sozialpsychiatrischen Diensten Ebersberg (SPDI) und sonstigen karitativen Einrichtungen nach.

Haushaltshilfe

Für Pflegebedürftige gibt es die Möglichkeit, ausländische Haushaltshilfen, die in der eigenen Wohnung mit Ihnen zusammenleben, zu beschäftigen. Unter anderem vermittelt die Bundesagentur für Arbeit deren Dienste.

Informationen erteilt die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), Bonn
Tel.: 0228/713-1414
E-Mail: zav-bonn.haushaltshilfen@arbeitsagentur.de
Internet: www.arbeitsagentur.de

Ebenso bieten auch verschiedene Dienstleistungsunternehmen (z. B. Nachbarschaftshilfe vor Ort) eine individuelle 24-Stunden-Betreuung neben hauswirtschaftlichen Diensten an.