SENIORENWEGWEISER für den Landkreis Ebersberg
Schriftgröße   A   A   A   Kontrast   +  

Rehabilitation

Rehabilitation, Photo Robert Kneschke/fotolia.de

Neben der ärztlichen Versorgung gibt es viele Möglichkeiten, akute und chronische Erkrankungen zu heilen oder zu lindern bzw. das Leben im Alltag zu erleichtern. Dazu zählen nicht nur eine gesunde Ernährung und Lebensweise, regelmäßige Bewegung, sondern auch verschiedene therapeutische Maßnahmen, die großteils von den Krankenkassen übernommen werden.

Physiotherapie ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der unter anderem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. Ausgebildete Physiotherapeuten behandeln Erkrankungen mit Krankengymnastik, Massagen, Lymphdrainage, manueller Therapie sowie Elektro-, Wärme- und Kältetherapie.

Ergotherapie ist gerichtet auf die Behandlung krankheitsbedingter motorischer, sensorischer und psychischer Funktionseinschränkungen und Behinderungen. Sie hat zum Ziel, Menschen dabei zu helfen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verloren gegangene bzw. noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben wieder zu erreichen.

In der Psychotherapie werden seelische oder seelisch bedingte körperliche Erkrankungen behandelt. Psychotherapie bietet Hilfe bei Störungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns, wie z. B. bei Ängsten, Depressionen, Essstörungen, Süchten, Zwängen und Erkrankungen infolge seelischer Konflikte sowie bei familiären Konflikten und Beziehungskonflikten.

Die Logopädie befasst sich mit Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen. Im Anschluss an akute schwere Erkrankungen oder bei chronischen Leiden trägt oft eine Kur oder Anschlussheilbehandlung zu einer schnelleren Genesung bei. Kostenträger sind hierbei oft die Krankenkassen oder Rentenversicherungsträger.

Rehabilitationssport unterscheidet sich vom allgemeinen (und Behinderten-) Sport dadurch, dass er ärztlich verordnet wird; er findet in Übungsgruppen mit dafür speziell ausgebildeten Übungsleitern und mit ärztlicher Betreuung für einen beschränkten Zeitraum statt. Die Volkshochschulen im Landkreis Ebersberg bieten hierzu regelmäßig unterschiedliche Kurse an. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellen Programmen.

Rehabilitation, Photo Robert Kneschke/fotolia.de

Volkshochschule im Zweckverband
Kommunale Bildung

Griesstr. 27, 85567 Grafing
Tel.: 08092/8195-0, Fax: 08092/8195-55
E-Mail: info@vhs-grafing.de
Internet: www.vhs-grafing.de

Volkshochschule Vaterstetten e. V.
Wendelsteinstr. 10, 85591 Vaterstetten
Tel.: 08106/3590-35, Fax: 08106/3590-16
E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Internet: www.vhs-vaterstetten.de

Der BSV Grafing e. V. – Verein für Reha- und Behindertensport im Landkreis Ebersberg – ist mit Reha-, Präventions- und Vitalsport vor allem in Grafing, Ebersberg und Umgebung sehr aktiv. Er bietet Herz-, Koronar-, Lungen-, Parkinson- und allgemeinen Behindertensport an. In Vorbereitung ist außerdem eine Sportgruppe für Schlaganfallpatienten.

BSV Grafing e. V.
Ansprechpartner: Thomas Schuster
Karwendelstr. 176, 85560 Ebersberg
Tel: 08092/87515
E-Mail: kontakt@bsv-grafing.de
Internet. www.bsv-grafing.de

Ebenso bieten einige Fitnessstudios im Landkreis Rehasport an.